Inhaltsbereich
09.07.2013

Der frühe Vogel… spart beim Ticket




Jetzt schon an die Bitburger Badminton Open denken und Frühbucherrabatte sichern

Der deutsche Badminton-Sport befindet sich derzeit im Höhenflug. Die deutsche Nationalmannschaft wurde erstmals Mixed-Europameister. Spitzenspieler wie der amtierende Europameister Marc Zwiebler rückten in der Weltrangliste auf Rang elf vor, Juliane Schenk steht derzeit sogar auf Platz vier. Vom 29. Oktober bis 3. November 2013 besteht nun eine von nur zwei Möglichkeiten, die besten deutschen Badminton-Spieler bei einem Heimturnier zu bewundern. Bei den mit 120.000 US-Dollar dotierten Bitburger Badminton Open treten sie in die Saarbrücker Saarlandhalle an, um sich beim Grand-Prix Gold Turnier mit der internationalen Konkurrenz zu messen.

Weitsicht beweist, wer sich schon jetzt seine Tickets für das Badminton-Spektakel sichert. Denn: Wenn die Karten bis zum 31. Juli bestellt werden, winkt ein Preisnachlass von 25 Prozent. Bis zum 31. August sind es immerhin 15 Prozent und bis zum 30. September sind noch zehn Prozent drin. Ein tolles Rabatt-Angebot für Gruppen und Vereine gibt es auch: Wer zehn Tickets ordert, muss nur für acht bezahlen. Einer guten Tradition folgend ist der Eintritt beim ersten Turniertag ohnehin frei. Gute Erfahrungen haben die Veranstalter im vergangenen Jahr auch mit der Neuerung gemacht, schon an diesem Turnier-Dienstag mit der ersten Runde im Herreneinzel zu beginnen. „Das kam super an. Das werden wir in diesem Jahr genauso handhaben. Am 29. Oktober werden die Zuschauer neben der Qualifikation auch schon die ersten Spiele auf Top-Niveau sehen“, sagt Turnierdirektor Frank Liedke.

Auf reges Interesse stößt weiterhin eine Idee, die vor drei Jahren geboren wurde. Liedke: „Unsere Feierabendtickets werden sehr gut nachgefragt. Am Mittwoch, Donnerstag und Freitag kann der Besucher an der Kasse ab 16.30 Uhr Karten zu stark reduzierten Preisen erwerben.“ Damit sich ein Besuch auch nach der Arbeit noch richtig lohnt, werden an den ersten drei Turniertagen wieder nur vier Badminton-Courts aufgebaut sein. Beim Viertelfinale am Freitag sind es dann sogar nur zwei. Dadurch wird der Zeitplan bei den Spielansetzungen nach hinten geschoben, es finden mehr Begegnungen in den Abendstunden statt und der Blick auf den Court fokussiert sich. Eine weitere Ermäßigungsvariante, die sich bewährt hat, ist das Familienticket. Zwei Erwachsene und ein Kind finden an allen Turniertagen zu verbilligten Konditionen Einlass. Ermäßigte Karten gibt es auch für Studenten und Schüler über 16 Jahren sowie für Inhaber der Schlauen-Stromer-Karte von Sponsor energis. Zudem haben Jugendliche bis 16 Jahre immer freien Zutritt. Und noch ein Tipp von Veranstaltungsleiter Frank Liedke: „Am Turnierfreitag ist Allerheiligen – das ist in mehreren Bundesländern ein Feiertag. Was liegt also näher, gleich ein verlängertes Wochenende in Saarbrücken zu verbringen? Hierzu werden auch spezielle Hotel-Arrangements in einem Kombi-Paket mit den Tickets angeboten.“ Dass dann auch noch Spiele mit deutscher Beteiligung ausgetragen werden, ist in Saarbrücken fast schon Gewissheit. Denn in ihrem Wohnzimmer Saarlandhalle fühlt sich die Badminton-Elite unseres Landes sichtlich wohl. So sahen die 1.500 Zuschauer im vergangenen Jahr in den fünf Disziplinen gleich vier Endspiele mit deutscher Beteiligung – dabei blieben zwei Titel im Lande. Etwas Vergleichbares gab es zuvor bei keinem anderen Turnier dieser Wertigkeit.

Die Badminton-Fans aus aller Welt können sich hier auf der Webseite ihre Tickets oder gleich ein gesamtes Hotelarrangement bestellen. Im Menüpunkt „Besucher“ kommen alle Interessenten bequem und schnell zum Ziel.

Category: Slider Bitburger Open Startseite

Rechter Inhaltsbereich
Bitte ein Bit